Uhrenarmband aus Kautschuk/Silikon kürzen

Das synthetisch hergestellte Kautschuk- bzw. Silikonarmband ist eine gute Alternative zum schweren Metall- und Lederarmband. Es ist besonders leicht und weich, sodass es sich jedem Handgelenk einfach anpasst. Kautschukarmbänder sind schwarz und können nicht eingefärbt werden. Die farbigen Bänder bestehen aus Silikon, was bei der Herstellung einfach eingefärbt werden kann.

Optisch sind Kautschuk- und Silikonarmbänder wie ein Gliederarmband gestaltet. Das Muster ist ins Material eingearbeitet. Als Verschluss dient in der Regel eine Dornschließe. Vereinzelt werden aber auch Faltschließen oder Schlitten genutzt.

Kautschuk- und Silikonarmbänder kürzen

Werkzeugübersicht

  • Lochzange
  • Nagelschere oder Teppichmesser

Anleitung zum Kürzen einer Uhr mit Silikonarmband

Bei der Kürzung des Uhrenarmbandes aus Kautschuk oder Silikon können Sie genauso vorgehen, wie beim Textilarmband (siehe Textil-, Synthetik- und Nylonarmbänder). Auch hier dient eine Lochzange als bestes Werkzeug, um durch das Material durchzudringen. Bei zu langem Armbandteil kann das Ende auch hier mit einer Nagelschere oder Teppichmesser abgeschnitten werden.

Eine Kürzung am Federsteg ist ebenfalls möglich, jedoch bieten dies nur vereinzelte Modelle. Um den Federsteg hierbei wieder mit dem Armband zu verbinden wird in der Regel eine fachmännische Bearbeitung benötigt. Suchen Sie hierfür auf jeden Fall einen Juwelier auf.

Kurzanleitung

  1. Kautschuk- oder Silikonarmband mit Lochzange an gewünschter Stelle stanzen
  2. ggf. mit Nagelschere oder Teppichmesser am Ende der Lochleiste kürzen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *